. .
English
United Kingdom
Sign in
Tip from euro-book.co.uk
Similar books
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 31.61 €, highest price: 47.38 €, average price: 39.80 €
In Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen. Neu ediert v. Rainer Schmitz (Die andere Bibliothek; Bd. 347). - Herz, Henriette
book is out-of-stock
(*)
Herz, Henriette:
In Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen. Neu ediert v. Rainer Schmitz (Die andere Bibliothek; Bd. 347). - hardcover

2013, ISBN: 3847703471

ID: 22287063108

[EAN: 9783847703471], [SC: 22.92], [PU: Berlin, Die Andere Bibliothek,], 675 S., mit zahlr., teils farb. Abb. Neuwertiges Ex. // Henriette Herz und ihr literarischer Salon waren weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt: »Wer den Gens`darmenmarkt und Madame Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Die neu edierten Erinnerungen von Henriette Herz eröffnen ein in dieser Tiefe und Breite nicht gekanntes Panorama des geistigen Berlin. Das Reisetagebuch eines verehrenden Zeitgenossen rühmte Henriette Herz. Sie soll schön und es muss ein Genuss gewesen sein, sie erzählen zu hören. Henriette Herz entstammte einer eingewanderten jüdischen Familie, sie war umfassend gebildet und sprach viele Sprachen. Erst 1818 begann sie in Rom, ihre Erinnerungen aufzuzeichnen, die 1850 erstmals erschienen. Mit ihrem literarischen Salon – erst in der Spandauer Straße, dann in der Neuen Friedrichstraße und schließlich in der Markgrafenstraße – war sie jahrzehntelang ein Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Hauptstadt. Der berühmte »Doppelsalon Herz« – von ihr und ihrem Mann, dem Arzt und Philosophen Markus Herz – ist zu einem Ort der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte geworden. Wir begegnen Jean Paul, Karl Philipp Moritz, Chamisso oder den Brüdern Humboldt, Mendelssohn oder Mirabeau, Madame de Staël sowie den Schlegels, Goethe und Schiller, der junge Börne war ein leidenschaftlicher Verehrer und Friedrich Schleiermacher ihr über Jahre eng verbunden. Das Personenverzeichnis der Erinnerungen liest sich wie ein Who’s who der geistigen und politischen Eliten. Henriette Herz ist neben Dorothea Mendelssohn/Veit/Schlegel, Rahel Levin/Varnhagen und anderen zu einer Heroine der jüdischen – und der Frauenemanzipation geworden. Rainer Schmitz hat diese erstmals 1984 vollständig veröffentlichten und seit langem vergriffenen Erinnerungen neu ediert. Die Verschränkung dieser Erinnerungen, Briefe und Zeugnisse mit bislang unbeachteten zeitgenössischen Dokumenten und vieler Herz- Bildnisse wird zur einzigartigen Quelle zwischen Aufklärung und Romantik, dem Biedermeier und der Zeit des Vormärz. ISBN: 9783847703471 *** Vom 02. - 09. September sind wir im Urlaub. Alle Bestellungen werden aber erfasst und zügig bearbeitet. Der Versand der bestellten Bücher erfolgt am 11. September. *** Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1005 8°, Ln. im illustr. Orig.-Pappschuber; im Bleisatz gedruckt, fadengeheftet, mit farb. Lesebändchen. Limit. u. numm. EA (Nr. 3608 v. 4444 Ex.).

Used Book ZVAB.com
Antiquariat Logos, München, Germany [53933202] [Rating: 5 (von 5)]
Shipping costs: EUR 22.92
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - Henriette Herz
book is out-of-stock
(*)
Henriette Herz:
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - new book

2014, ISBN: 9783847703471

ID: 496264940

»Wer den Gens´darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preussischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft. Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äusseren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt. Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die »mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr« (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten »Bekannten« der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz. Nachwort: Schmitz, Rainer. Ausgezeichnet im DAMALS-Buchwettbewerb in der Kategorie Autobiographisches mit dem 1. Platz 2014 Bücher > Romane & Erzählungen > Preisgekrönte Romane gebundene Ausgabe 08.11.2013 Buch (dtsch.), AB Die Andere Bibliothek, .201

New book Buch.ch
No. 35328895 Shipping costs:zzgl. Versandkosten, plus shipping costs
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - Henriette Herz
book is out-of-stock
(*)
Henriette Herz:
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - new book

2014, ISBN: 9783847703471

ID: 836935531

»Wer den Gens´darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft. Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äußeren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt. Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die »mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr« (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten »Bekannten« der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz. Nachwort: Schmitz, Rainer. Ausgezeichnet im DAMALS-Buchwettbewerb in der Kategorie Autobiographisches mit dem 1. Platz 2014 Buch (dtsch.) Bücher>Romane & Erzählungen>Preisgekrönte Romane, AB Die Andere Bibliothek

New book Thalia.de
No. 35328895 Shipping costs:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen
book is out-of-stock
(*)
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - new book

2013, ISBN: 3847703471

ID: 11430648714

[EAN: 9783847703471], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: AB Die Andere Bibliothek Nov 2013], Neuware - 'Wer den Gens'darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.' Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft. Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äußeren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt. Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die 'mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr' (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten 'Bekannten' der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz. 400 pp. Deutsch

New book ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Shipping costs:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - Rainer Schmitz
book is out-of-stock
(*)
Rainer Schmitz:
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - new book

ISBN: 9783847703471

ID: 91560168339bca0efff13abbe76c1542

"Wer den Gens'darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen."Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft.Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äußeren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt.Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die "mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr" (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten "Bekannten" der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz. Bücher / Belletristik / Romane & Erzählungen / Briefe & Tagebücher

New book Dodax.de
Nr. 577e9804e4b0f83dd9fd7932 Shipping costs:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 6 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.